Es sind nicht die Tatsachen, die uns beunruhigen, sondern das, was

Es sind nicht die Tatsachen, die uns beunruhigen, sondern das, was